Liebe Astrologen – wenn schon lügen, dann lügt doch wenigstens professioneller

Eigentlich wollte ich ja nicht mehr schreiben bis Ende Dezember. Dann nämlich, wenn bewiesen ist, dass von dem ganzen Astroschrott nichts zu halten ist. Und erst recht wollte ich mich nicht mehr über diese ganze Astro-Quacksalberei auslassen.

Aber was ich dieser Tage wieder hören und lesen musste, lüpft mir einfach den Hut und schreit nach einem Kommentar. Da erhalten verschiedene Astrolügner in verschiedenen Medien die Gelegenheit, das momentane (angebliche) Massenpromisterben mit irgendwelchen Sternenkonstellationen zu begründen. Und was tun sie? Sie machen sich berechtigterweise lächerlich. Während einer dieser Dummschwätzer von Schicksal, karmischer Lehre und Venus verzapft, begründet ein anderer Sternlischwätzer das Ableben von Rodi, Kurt Felix, Donna Summer und Robin Gibb mit irgendeiner Uranus-Weissnichtwas-Konstellation!

Liebe Aszendentenspinner, wenn ihr schon solche Gelegenheiten habt, sprecht euch doch wenigstens untereinander ab und spinnt alle dieselbe Geschichte. Das würde mit wenig Aufwand eure Glaubwürdigkeit massiv erhöhen. So aber beweist ihr nur einmal mehr, dass alles nur dummes Geschwätz ist.

Immerhin, eine konkrete Aussage war dem Laferi auf Radio32 ja wenigstens zu entringen: Wir werden bis Ende dieses Jahres noch des öfteren den Tod von Promis zur Kenntnis nehmen müssen. Prima! Dann schlage ich vor, dass wir alle Astrologen sofort mindestens in den Promi-Status erheben.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Liebe Astrologen – wenn schon lügen, dann lügt doch wenigstens professioneller

  1. Lisch schreibt:

    Roli,du hast die Sache wieder mal auf den Punkt gebracht. Ich nerve mich auch… du sprichst mir aus der Seele!

    Gefällt mir

  2. promiroli schreibt:

    Oops, she did it again … Sternchentante Madame Etoile erklärt uns wieder mal, weshalb letzte Woche die halbe Musikszene dahingerafft wurde. Grosse Leistung! Noch grösser wäre gewesen, wenn sie das eine Woche früher erklärt hätte. Und schade, Blick, dass ihr immer wieder auf diesen Unfugs-Intercity aufspringt! http://www.blick.ch/people-tv/tv/madame-etoile-ueber-udo-juergens-beny-rehmann-joe-cocker-stand-ihr-tod-in-den-sternen-id3367210.html

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s